5 Gründe, warum Shoppen dich einschränkt

0
141
einkaufen

Du gehst vermutlich jede Woche mindestens einmal einkaufen. Damit meine ich nicht nur eine Shoppingtour, sondern auch Lebensmittel einkaufen.

Überall auf dem Weg zum Supermarkt siehst du Werbung und im Supermarkt selbst siehst du auch Werbung, die dich überzeugen soll, ein Produkt zu kaufen. Die Werbeindustrie will uns überzeugen, dass je mehr wir konsumieren, desto glücklicher und erfolgreicher werden wir.

Wenn wir dann etwas gekauft haben, hält das Glücksgefühl maximal ein paar Tage an. Als ich mir vor ca. 4 Jahren ein neues Smartphone gekauft habe, war ich glücklich darüber, dass es so schnell und modern ist. Nach ein paar Tagen war dieses Glücksgefühl verschwunden und nach einem Jahr habe ich mich schon wieder erwischt, wie ich nach einem neuen Smartphone Ausschau gehalten habe.

Wir werden nur auf lange Sicht erfolgreich und glücklich, wenn wir eine Lebensaufgabe haben und nicht, durch den Konsum von neuen Dingen.

„Wir kaufen Dinge, die wir nicht brauchen, um Leute zu beeindrucken, die wir nicht mögen“

– Fight Club

Hier habe ich dir fünf Gründe aufgeschrieben, weswegen der ständige Konsum dich einschränkt:

 

1. Shopping kostet viel Zeit

Wenn du Glück und Erfolg in deinem Leben haben willst, musst du dafür arbeiten. Das bedeutet, dass du Zeit brauchst. Diese Zeit fehlt dir, wenn du Shoppen gehst, neue Dinge anprobierst etc. Meistens ist es mit dem Ausflug zum Shopping-Center nicht getan. Denn manchmal muss man wieder zurück und Dinge zurückgeben die nicht passen oder kaputt sind. Ich denke, du stimmst mir zu, dass das nervig und zeitraubend ist.

Doch das ist nicht das wirklich schlimme an Shoppingtouren. Das größte Problem ist, das Einkaufsstraßen und Einkaufscenter darauf ausgelegt sind, dass die Besucher ihr Geld da lassen. Nach einem anstrengend Shoppingtrip belohnt man sich dann mit einem Eis oder geht in einem der zahlreichen Fastfood Restaurants etwas essen.

Wenn du dann nach Hause kommst, bist du von dem rum laufen und Zucker ganz erschöpft und ruhst dich aus. Die Folge ist, dass die wirklich wichtigen Dinge auf der Strecke bleiben. Du sagst dir dann, dass du das morgen machst. Wir wissen alle, was morgen passiert. Etwas anderes „wichtiges“ kommt dazwischen.

 

2. Verbraucht dein hart erarbeitetes Geld

Ist es dir jemals passiert, dass du eigentlich nur eine Sache kaufen wolltest und dann kommst du mit mehr Sachen nach Hause als du eigentlich wolltest? Bestimmt, fast jedem von uns ist das schon passiert. Wie bereits gesagt, Shoppingcenter sind darauf ausgelegt, soviel Geld wie möglich zu kassieren.

Dabei kannst du Geld viel besser als Hebel für dich nutzen. Du kannst Geld in deine Geschäftsidee investieren, in eine tolle Reise oder Seminare bzw. Coachings buchen, um dich weiterzubilden. Diese Erlebnisse oder Fähigkeiten hast du ein Leben lang und kannst von ihnen profitieren. Materielle Dinge hast du nur so lange, bis sie kaputt gehen.

 

3. Du wirst süchtig nach Sonderangeboten

Wie kann es sein, dass immer, wenn man Einkaufen geht, ständig irgendetwas reduziert ist?

In den meisten Fällen liegt das daran, dass das der normale Preis ist, einfach mit einem Sonderangebots-Aufkleber. Es steht zwar noch der alte UVP-Preis drauf, den der Hersteller angibt. Durch die große Menge, die die großen Händler einkaufen, können sie diesen Preis herabsetzen und tarnen es als besonderes Sonderangebot.

 

4. Es kostet viel Zeit und müllt deine Wohnung zu

„Je mehr man hat, desto mehr muss man sich darum kümmern.“

Ein gutes Sprichwort, wie ich finde. Wenn du viele Dinge hast, musst du sie pflegen, warten, putzen oder eventuell zum Service in eine Werkstatt oder zu einem IT-Fachmann bringen. Das kostet natürlich auch wieder Zeit und Geld.

Außerdem musst du diese ganzen Sachen irgendwo aufbewahren. Es gibt Studien, die belegen, dass Leute mit weniger materiellem Besitztum glücklicher sind, als Leute, die viel besitzen.

Bei mir ist das auch so. Wenn ich mal wieder ausmiste, Sachen verschenke, verkaufe und wegwerfe, fühle ich mich danach viel besser.

Dieser alte Plunder ist einfach eine Belastung für uns, ohne dass wir es merken.

 

5. Macht dich unglücklich und undankbar

Ständig siehst du Leute, die ein besseres Smartphone haben als du. Obwohl deins nicht mal ein Jahr alt ist, willst du ein neues oder du siehst Leute mit einem schöneren Outfit rumlaufen, als du es hast und willst das auch haben. Wenn man in diesem Konsum-Wahn gefangen ist, hat das nie ein Ende. Es gibt immer etwas Besseres, Neueres oder Schnelleres.

Dabei solltest du dich auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben konzentrieren und für diese dankbar sein. Was sind die wirklich wichtigen Dinge im Leben?

Stell dir vor, du wärst morgen auf einer einsamen Insel, wo nichts ist. Was würdest du vermissen? Die Dinge, die du vermisst, sind die wichtigen Dinge in deinem Leben.

 

Wie denkst du über Shopping? Lass es uns in den Kommentaren wissen.

Dario Reis

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here