4 Tipps um deine Work-Life-Balance zu verbessern

2
509
Work-Life

4 Tipps um deine Work-Life-Balance zu verbessern

Die meisten von uns haben verlernt abzuschalten, egal ob am Wochenende, im Urlaub oder im Alltag. Die Arbeit geistert auch während unserer Freizeit durch unsere Gedanken. Dadurch gönnen wir uns keine Erholung.

Woran könnte das liegen? Ein Grund dafür ist, dass uns die neuen Technologien die Möglichkeit geben, von überall aus zu arbeiten und mit der Firma/Arbeit verbunden zu sein. Das kann Vorteile wie erhöhte Produktivität mit sich bringen. Die Kehrseite der Medaille ist aber auch erhöhtes Stresspotential.

Ich möchte dir 4 Tipps zeigen, wie du deine Produktivität erhöhst und entspannter wirst

 

  • Vermeide es abends zu arbeiten

Das hat nicht nur den Grund, dass abends meistens die ganze Familie beisammen ist und man die Zeit zusammen genießen kann, sondern auch dass man im Schlaf meistens das verarbeitet, was am Tag passiert ist. Das Gehirn verarbeitet, das was am Ende vom Tag passiert ist aber am besten, weswegen es auch hilft, Vokabeln vor dem Schlafen anzuschauen. Wenn das Letzte womit wir uns beschäftigen unsere Arbeit ist heißt das, wir Schlafen mit den Gedanken bei der Arbeit ein und wachen mit den Gedanken an den kommenden Arbeitstag auf. Alles andere als entspannend. Richte  deswegen deine Zeit so ein, dass du am Abend nicht mehr an die Arbeit denken musst.

 

  • Keine eMails checken

Es gibt viele Leute, die permanent ihre eMails und sonstige Benachrichtigungen checken. Gerade die Smartphones mit ihrer „praktischen“ Funktion neue Benachrichtigungen direkt auf dem Startbildschirm anzuzeigen sorgen dafür, dass man ständig eMails checkt. Dabei geht viel Zeit verloren und es stresst einen. Hier gibt es einen interessanten Artikel dazu(leider auf Englisch): Artikel

Es reicht vollkommen, wenn man seine Mails 1-2mal am Tag checkt. Falls etwas wirklich wichtig ist und du die Welt retten musst, wird man dich anrufen. Glaube mir.

  • Nimm mini Ferien

Behandele das Wochenende als eine Art kurze Ferien. Du beschäftigst dich an keinem Tag deiner Ferien mit der Arbeit. Auch nicht sonntagabends. Genieße die freie Zeit so erholst du dich und hast viel mehr Energie für die Herausforderungen während der Arbeit.

  • Technologie für Produktivität benutzen… nicht um ständig connected zu sein

Wenn du online auf Daten zugreifen kannst und z.B. Wartezeiten sinnvoll verwenden kannst, indem du etwas arbeitest, dann ist das sinnvoll. Wenn du aber ständig mit Facebook und deinem eMail Fach „connected“ bist, dann bist du ständig potentiellen Ablenkungen und Stressfaktoren ausgesetzt. Deswegen schalte die Datenübertragung bei deinem Handy und Computer aus, wenn du sie nicht zum Arbeiten brauchst.

 

Was sind deine Strategien um deine Produktivität zu erhöhen und den Alltag entspannter zu gestalten?

Grüße

Dario

2 KOMMENTARE

  1. Ich mache gern kleine Pausen zwischen meiner Schreibtischarbeit, wenn ich merke, dass die Konzentration nachlassen sollte. Dann gehe ich in die Natur und bin anschließend wieder mit voller Energie dabei.Ich kann sehr gut abends arbeiten, da ich bisher keine Familie habe, gibt es keinen Hinderungsgrund. (-; zu den Email kann ich nur sage, es is so eine Sache mit den Erwartungen von Kunden. Ich habe schon Kunden erlebt, die ich verloren habe, weil ich sofort reagiert habe. Das ist schon schlimm… Allerdings habe ich bewusst private Email Konten nicht mit dem Smortphone verknüpft, so bekomme ich nur geschäftliche auf mein Handy. Alles andere würde mich super nerven… Liebe Grüße

    • Ja, das mit der Erwartungshaltung der Kunden ist so eine Sache. Wenn man merkt, dass es mit den Mails zu viel wird, sollte man den Kunden sowas wie Sprechzeiten für eMails anbieten. Damit bin ich bei anderen Projekten bis jetzt gut gefahren.

      Liebe Grüße

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here